STARTSEITE FINANZIERUNGEN VERSICHERUNGEN ALTERSVORSORGE KONTAKT ÜBER UNS IMPRESSUM
Lebensversicherung
Versicherungen
Lebensversicherung
Risikolebensversicherung
Haftpflichtversicherung
Rechtschutzversicherung
Unfallversicherung
Hausratversicherung
Lebensversicherung

Lebensversicherung ist der Name für eine Versicherungsform, die das Risiko des Todesfalls (Kapitallebensversicherung) oder des langen Lebens (Rentenversicherung) der versicherten Person in oder im Anschluss an einen vertraglich festgelegten Zeitraum (Versicherungsdauer) mit einer ebenfalls im Versicherungsvertrag festgelegten Versicherungssumme versichert. Bei Eintritt des Versicherungsfalles, also des Todesfalles der versicherten Person oder dem Rentenbeginn, wird die Versicherungssumme an die im Vertrag genannten Bezugsberechtigten ausgezahlt. Ist kein Bezugsberechtigter im Versicherungsvertrag genannt, fällt die Versicherungsleistung in den Nachlass.


Kapitallebensversicherung

Die Kapitallebensversicherung ist eine Versicherung auf den Todesfall einer versicherten Person wie bei der Risikolebensversicherung sowie den Erlebensfall in einem vertraglich festgelegten Zeitraum (Versicherungsdauer) mit einer vertraglich festgelegten Versicherungssumme. Diese wird bei Eintritt des Todes- und Erlebensfalls der versicherten Person an die Bezugsberechtigten ausgezahlt. Grundlage sind die Allgemeinen Versicherungsbedingungen für Kapitallebensversicherungen.


Fondsgebundene Lebensversicherung

Fondsgebundene Lebensversicherungen sind Kapitalversicherungen, die auf den Todes- oder Erlebensfall der versicherten Person abgeschlossen werden. Von den herkömmlichen Kapitallebensversicherungen unterscheiden sie sich dadurch, dass der Teil der Prämie, der nicht zur Deckung des versicherungstechnischen Risikos und der Verwaltungskosten bestimmt ist, nicht in Werten jeder Art, sondern in Wertpapieren, z.B. Aktien oder Investmentanteilen angelegt wird. Wieviel Geld des Sparanteils in welche Fonds oder Depots fließen, kann der Versicherungsnehmer entweder selbst bestimmen - er muss sich nicht für die gesamte Laufzeit festlegen -, oder aber er lässt seine Fonds vom Vertragspartner durch einen Vermögensverwalter managen.


Private Rentenversicherung

Die Versicherung kann sowohl zur Geldanlage wie auch zur Absicherung von Risiken genutzt werden. Das Todesfallrisiko kann über eine Kapital- oder Risikolebensversicherung abgedeckt werden. Die Private Rentenversicherung zahlt im Todesfall nur die eingezahlten Beiträge zurück, sie dient vorwiegend der Altersvorsorge oder der Kapitalanlage.